Conscious Dancing Toulouse
Instagram

 

Conscious Dancing  und  Buddhas Beatbox

 

Conscious Dancing

Donnerstags von 19:30 bis 22:30 Uhr

Jeden Donnerstag um 19.30 Uhr eine neue Reise in ein tiefes Tanzerlebnis. Wenn Du Erfahrungen mit anderen bewussten oder manchmal auch bewusstseinserweiternden Tanzevents wie z.B. 5 Rhythmen, Soul Motion, Biodanza oder Ecstatic Dance gemacht hast, weisst Du schon, in welche Richtung es hier geht. Vorkenntnisse werden keine erwartet, denn es geht allein darum, sich auf jede Reise neu einzulassen.

Die Abende beginnen mit einer kurzen Phase Warming Up und Meditation, lassen viel Raum für die Erforschung Deines eigenen Tanzes und finden nach einem Sharing ihren gemeinsamen Abschluss.

Erfahrene „Reiseführer“ begleiten Dich dabei, mit Dir selbst und anderen unvorhersehbare und vielleicht auch ganz neue und unbekannte Welten zu erschliessen:

 

MatthiasMoebiusMatthias

Tanzen hat mich mein ganzes Leben hindurch begleitet. Ich habe in diesem Bereich intensiv geforscht.

An den von mir angeleiteten Abenden werde ich nach dem Warming Up in einer Tanzintro kleine Impulse in den Raum geben, die Deinen Fokus verändern und damit auch Dein Erleben im Tanz. Mit diesen Anregungen gehst Du in die Hauptphase, in der Du für Dich am Thema des Abends weiterforschen oder Dich einfach nur dem Tanz mit Dir und im Kontakt mit anderen hingeben kannst. Die Abende klingen nach dem Sharing gemeinsam aus.

Die von mir begleiteten Veranstaltungen werden meist in Zusammenarbeit mit einem unserer DJs gestaltet.

 

KuschelLabor Michaela2Michaela

Conscious play in conscious dancing - das was mich ausmacht im Tanz und als Wesen, da wo meine Stärke und Einzigartigkeit liegt ... finite game vs infinite game, eigene regeln, from bodywork into dance, authentic movement - was verändert ein beobachter/zeuge, yoga dance, from solitude to multiple partners, animal moves.... usw.

Nach dem Warm up beginnen wir, den eigenen Körper im Tanz zu entdecken, was braucht er heute... von verspielt bis sinnlich, von sanft bis wild, von langsam zu schnell usw. Die Forschungsreise geht weiter in den Kontakt mit den anderen Tänzern im Raum. Was sind meine Wünsche im Tanz mit anderen und was sind meine Blockaden diese Wünsche umzusetzen ... z.B. ich tanze nicht gut genug, wie kann ich mich zumuten, wo sind meine Grenzen, Muster, Ängste usw. Die Reise geht jedesmal durch verschiedene Ebenen der Verbindung vom Solo über Duett und Trio bis hin zur Gruppenenergie. Im anschließenden Sharing können die Teilnehmer einsammeln, was an dem jeweiligen Abend für sie wichtig war.

Tanz ist für mich Medizin und ein Kompass, er zeigt mir immer wo ich für mich und in meinen Beziehungen stehe und wo es gerade hin geht.

 

DJAshishAshish

a) Aufwärmen mit meditativen Körperübungen, die Atmung betonen, auflockern, Stress abbauen, entspannen
b) eine längere Tanzphase entweder im Kontakt nur mit sich selber oder auch im Kontakt mit einem Partner und auch im Kontakt mit der ganzen Gruppe. Fokus: Ausdehnung und Präsenz im Raum, im eigenen Körper und Experimente mit anderen ... den Kopf loslassen, zum Tanz werden ...
c) Alpha Tiefenentspannungsmeditation
d) Kurze Sharingrunde oder auch Stille

 

> Abende mit Matthias oder Michaela haben eine Dauer von 3 Stunden, Abende mit Ashish von 2-2,5 Stunden.
> Einlass und Cafe ab 19 bis 19.30 Uhr, danach kein Einlass mehr möglich.
> Beitrag 18.- Euro, ermässigt 15.- Euro, Club 13.- Euro
> Mitbringen: Kleidung, in der Du Dich gut bewegen kannst

 

 

 

Buddhas Beatbox

Die Tanznacht im TOULOUSE – Samstag 21:00 bis 2:30 Uhr

Cafe geöffnet ab 20:30 Uhr

Buddhas Beatbox ist ein einmaliger Tanzevent im Hamburger Universum, jeden Samstag Abend, jedesmal barfuß und rauchfrei - und jedesmal einzigartig. Elektrisierend und entspannend in drei Räumen auf 420 qm. Mal reinschauen?

Unsere Stamm-DJs begleiten das Publikum im grossen Studio ab 21 Uhr auf schwingendem Holzboden auf einer musikalischen Reise. Die Abende selber haben eine gewisse Struktur, die je nach Publikum und DJ leicht variieren kann. Du kannst in einem PDF mehr über die Musik lesen. Oder weiter unten auf dieser Seite ein paar Soundfiles hören.

Der Verlauf der Abende ist wellenförmig, Stürme, Gewitter und auch mal eine Windstille gehören zum Konzept. Tanzfläche und DJ stehen in einem Dialog, ein- und aussteigen in das Boot sind zu jeder Uhrzeit möglich. Während manche Tanzbegeisterten sich um 21 Uhr auf eine mehr als fünfstündige Bootstour einlassen, steigen andere erst später am Abend ein.

Gleichzeitig lädt unser Cafe mit leckeren alkoholfreien Getränken und Snacks zum Rückzug oder zum Plauschen ein. Ganz entspannt geht es im Chill-out-Raum zu: Ort für ein Disco-Nickerchen zwischendurch oder die Fortsetzung eines Flirts von der Tanzfläche auf der horizontalen Ebene.

Einmal im Monat öffnet zusätzlich die Toulouse Lounge: Ambient-DJ Roland lädt die Tänzerinnen und Tänzer in einen sanft illuminierten Raum – dort kann zu Downbeat, Ambient, Lounge und Mystic Groove auf einer kleinen, intimen Fläche getanzt und gechillt werden.

DJAshishQuer
DJ Ashish
DJCarstenQuer
DJ Carsten
DJOliverQuer
DJ Oliver
DJRolandQuer
DJ Roland

Eine Beatbox-Fangroup bei Facebook gibt es auch: FacebookFangroup

Eintrittspreise (Beatbox am Samstag)

15.- Euro inkl. Garderobe und 1-Euro-Getränkegutschein
12.- Euro mit Ermässigung inkl. Garderobe und 1-Euro-Getränkegutschein
10.- Euro mit der Beatbox-Fünferkarte inkl. Garderobe (50.- Euro, 3 Monate gültig)
00.- Euro für Mitglieder im Toulouse-Club

Ein paar Worte zu unseren Eintrittspreisen, da wir oftmals gefragt werden ... Auf unserer Getränkekarte findest Du keine alkoholischen Getränke. Tanzen allein kann bei uns ein sinnlich-ekstatisches Erlebnis werden. Wir verzichten auf Alkohol und den damit verbundenen Mehrumsatz auch im Sinne eines angenehmen und entspannten Ambiente.
Da ausserdem manche TänzerInnen im Laufe der Nacht nicht von der Tanzfläche wegkommen und wenig Getränke konsumieren, müssen wir einen verminderten Umsatz in der Gastronomie durch den Eintritt ausgleichen. (Andere Clubs erwirtschaften ihren Umsatz in erster Linie durch Getränke …)
Fazit: Eigentlich müsste unser Eintritt mehr als 15 Euro betragen. Wer auf Grund der persönlichen finanziellen Lage weniger zahlen kann, hat die Möglichkeit, eine Fünferkarte zu erwerben oder auch dem Toulouse-Club beizutreten, was u.a. freien Eintritt zur Beatbox bedeutet.

 

Akzente

Eine Aktion des Toulouse-Instituts und der Partei „Die Meditierer“ für Dich, wenn eines der folgenden Kriterien für Dich zutrifft:

- Du bist noch nie in der Beatbox gewesen
- Du hast noch nie am Conscious Dancing teilgenommen
- finanzielle Knappheit führt zu Stress in Deinem Alltag (Hartz IV und ähnliches)

Jeden Samstag und jeden Donnerstag stellen wir ein Kontingent an Freikarten zur Verfügung. Du hast die Chance dabeizusein, wenn auch nur ein einziges der oben genannten Kriterien auf Dich zutrifft. Wir verstehen dieses Angebot nicht als eine soziale Massnahme, denn finanzielle Unterstützung bräuchte das Toulouse eigentlich selber, um zu überleben. Aber wir wollen die, die wenig haben, nicht davon ausschliessen, Räume zu nutzen, in denen durch Meditation und Tanz das Selbstbewusstsein Kraft tanken kann. Nebenbei unterstützen wir die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens.

Es geht so: Du schreibst eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ,  in der Du kurz schilderst, weshalb Du an unserer Aktion teilnehmen möchtest. Diese Mail muss uns bis Mittwoch 12 Uhr (für Conscious Dancing an jedem Donnerstag) bzw. bis Freitag 12 Uhr (für die Beatbox-Party an jedem Samstag) erreicht haben. Wir melden uns zurück und teilen Dir mit, ob Du bei dem Event an dem gewünschten Termin auf der Gästeliste stehst.

 

Buddhas Beatbox Sound

Musik lässt sich immer nur unzulänglich mit Worten beschreiben – man muss sie hören! Deshalb hier die Live-Mitschnitte von Tanznächten im TOULOUSE INSTITUT mit verschiedenen DJs:

 

 

Tanzen ohne Geld!

Wohin mit dem Geld, wenn ich auf die Tanzfläche gehe? Es hängt manchmal bleischwer in den Hosentaschen, kratz unterm BH oder im Slip und vor allem fehlt es, wenn es zwischendurch plötzlich gebraucht wird, um etwas zu trinken zu bestellen. Bei uns gehören Warteschlangen an der Garderobe, um mal schnell in den Geldbeutel zu greifen, der Vergangenheit an. Im Toulouse brauchst Du kein Bargeld für Getränke. Und das funktioniert so:

Mit 20 Euro bist Du dabei. Dies ist die Mindesteinlage zur Eröffnung eines „Beatbox-Guthabenkontos“. Du kannst dieses Konto am Beatbox-Tresen jederzeit eröffnen und es auch jederzeit wieder auffüllen. Wir notieren den von Dir eingezahlten Betrag auf Deiner persönlichen Karteikarte, die Du bei Eröffnung des Kontos auf der Rückseite unterschreibst. Du kannst dann so viel trinken, bis Konto und Gläser leer sind. Jedes mal, wenn Du etwas bestellst, notiert die Person aus dem Gastroteam den Betrag auf Deiner Karteikarte und du zeichnest mit Deiner Unterschrift gegen. So einfach ist das!

Und wenn Du noch sicherer sein möchtest, dass nur DU auf Deiner Karte trinkst, kannst Du uns auch ein Photo mitbringen, das wir entsprechend an Deine Karte heften ...